Ist Pepsi vegan? – Nicht alle Produkte! (2022)

Foto des Autors
veröffentlicht am:

Das Wichtigste in Kürze

  • Pepsi, Pepsi Max und Pepsi light sind in Deutschland vegan.
  • Die Diät Pepsi ist in anderen Ländern nicht vegan. Pepsi light ist aber ein anderes Produkt mit rein pflanzlichen Zutaten
  • Andere Getränke des Mutterkonzern PepsiCo wie Miranda, Punica, Lipton und Rockstar Zero Sugar sind vielleicht nicht vegan (Fruchtsäfte).

Pepsi verwirrt immer wieder Veganer. Eigentlich sind nur wenige Cola Produkte in Deutschland nicht vegan (hier unser Artikel dazu).

Doch Pepsi ist in der Vergangenheit mit Schlagzeilen aufgefallen, dass ihre Getränke nicht vegan seien. Das Beste ist: Sie wollten nie verraten, was genau für nicht-vegane Zutaten sie verwenden.

In diesem Artikel möchte ich ein für allemal die Frage beantworten: Ist Pepsi vegan?

Ist Pepsi vegan? 

ist pepsi vegan - mensch hält pepsi dose in hand

Ja, alle Sorten Pepsi sind in Deutschland vegan (einschließlich Pepsi Max und Pepsi light). In anderen Ländern ist die Diät Pepsi nicht vegan. Aber die deutsche Pepsi Light ist Pepsi zufolge vegan.

Auf Anfrage sagt mir Pepsi:

„Gerne bestätigen wir Ihnen, dass unseren PepsiCo Produkten während der Herstellung und Abfüllung keinerlei Substanzen tierischer Herkunft zugefügt werden. […]“

PepsiCo

Du kannst also ganz beruhigt deine Pepsi trinken. 

Warum ist Pepsi Light nur in Deutschland vegan?

Weltweit heißt die zuckerfreie Pepsi-Variante nicht Pepsi light, sondern „Diet Pepsi“ (Diät Pepsi). Die Diät Pepsi ist nicht vegan.

Dazu gibt es auf Seite von Pepsi UK folgende Antwort im FAQ Bereich:

Übersetzt heißt das: „Unser gesamtes Produktsortiment ist für vegetarische und vegane Ernährungsformen geeignet, außer die Diät Pepsi, welche nicht für Veganer geeignet ist.“

Wichtig

Diät-Pepsi ist leicht mit Pepsi light zu verwechseln. Daher dachte viele deutsche Veganer, dass Pepsi light auch nicht vegan ist. Es sind aber zwei verschiedene Produkte und auf Anfrage hat mir PepsiCo Deutschland versichert, dass Pepsi light vegan ist.

Wenn man googelt: „Ist Pepsi vegan?“ Findet man auch relativ weit oben einen Artikel von Yahoo. Dieser handelt nur von Diät Pepsi und es wird rein gar nichts darüber geschrieben, dass Pepsi light ein ganz anderes Produkt ist.

Der Yahoo Artikel ist für Deutschland also gar nicht relevant. Er verwirrt nur noch mehr Menschen.

Warum ist die Diät Pepsi nicht vegan? 

Kurz gesagt: Wir wissen es nicht. Nachdem herausgekommen ist, dass die Diät Pepsi nicht vegan ist, hat 2017 das Großhandelsunternehmen METRO bei Pepsi nachgefragt. 

Ohne Erfolg. Selbst METRO wollte Pepsi nicht verraten, was genau in der Diät Pepsi nicht vegan ist. 

Eine Auskunft würde Pepsi finanziell schaden. 

Wir können also davon ausgehen, dass Pepsi irgendeine komplett unnötige tierische Zutat als Geheimzutat in der Diät Pepsi verwendet. Vielleicht ist die Zutat so besonders, dass die Konkurrenz sie kopieren würde.

Ich vermute einfach Pepsi macht etwas richtig Ekliges tierisches in das Getränk und will das nicht verraten, weil dann niemand mehr die Diät Pepsi kaufen würde. Fände ich gut, Tierquälerei ist ohnehin scheiße.

Aber was wir wissen ist, dass Pepsi in Deutschland immerhin darauf verzichtet und Pepsi light vegan ist.

Woraus besteht Pepsi?

Das Rezept von Pepsi ist genau wie bei seinem Konkurrent Coca-Cola streng geheim. Doch einige Inhaltsstoffe sind uns bekannt. Das sind die Grundzutaten der Originalen Pepsi:

Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff: Zuckerkulör (E 150d), Säuerungsmittel: Phosphorsäure (E338), Aroma (Koffein) und Süßstoffe 
– Quelle: Wikipedia

Auf den ersten Blick ist alles vegan. Und ich habe auch alle E Nummern genau untersucht und komme zum Schluss: In der originalen Pepsi sind nur pflanzliche Zutaten.

Zutaten von Pepsi Max und Light

Wem die originale Pepsi zu viel Zucker enthält kann zu gleich zwei zuckerfreien Sorten greifen: Pepsi Max und Pepsi Light.

Der Zucker wird mit einer ganzen Reihe aus Zusatzstoffen ersetzt. Diese sind natürlich potenziell nicht vegan. Schauen wir uns daher mal die dazugekommenen Inhaltsstoffe der zuckerfreien Sorten an:

  • Citronensäure
  • Aspartam
  • Acesulfam-K
  • Natriumcitrat
  • Kaliumsorbat

Und auch hier gibt es Entwarnung. Ich habe alle Inhaltsstoffe genau überprüft: Sie sind rein pflanzlich.

Weitere Fragen

Führt Pepsi Tierversuche durch?

Nein, Pepsi führt keine Tierversuche durch. Pepsi hat sich PETA zufolge genau wie Coca-cola schon 2007 dazu verpflichtet keine Tierversuche zu unterstützen.

Welche anderen Getränke von PepsiCo sind vegan?

Pepsi zufolge sind in Deutschland die Getränke Miranda, Punica und Lipton eventuell nicht vegan, da bei Lieferanten tierische Derivate genutzt werden können. Rockstar „Zero Sugar“ ist definitiv nicht vegan, da es Karmin enthält. Der Energy-Drink wurde aber von einer veganen Variante Rockstar “Original No Sugar” abgelöst.

Sind andere Lebensmittel von PepsiCo vegan?

PepsiCo gibt an, dass sie nicht garantieren können, dass Zutaten ihrer Snacks Lays, Doritos, Bugles und Wokkles mit tierischen Derivaten produziert werden. Definitiv vegan sind laut Hersteller nur „Lays gesalzen“ und Lays Superchips gesalzen“.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich. Du unterstützt damit einfach das Projekt Veganivore, vielen Dank dafür!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Markus Maibaum
5+ Jahre Vegan, Tierrechts-Aktivist, Umwelt-Wissenschaftler, Powerlifter, Hobby-Koch

Markus hat Veganivore gegründet, um die vegane Lebensweise zu verbreiten und unsere Erde ein kleines bisschen nachhaltiger & gerechter zu machen.

In seiner Freizeit setzt er sich leidenschaftlich gerne für Tierrechte ein, hält Vorträge für Umweltvereine, hebt Gewichte und probiert neue vegane Rezepte aus.

Erfahre mehr über Veganivore und folge uns auf Instagram oder Facebook.