Ist Monster Energy vegan? Nicht alle Sorten! (2022)

Foto des Autors
aktualisiert am:

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Originale Monster Energy ist vegan
  • Die zwei Sorten Mixxd Punch & Pacific Punch sind nicht vegan
  • In anderen Ländern gibt es noch weitere nicht vegane Sorten des Energy-Drinks

Energy-Drinks, wie Monster, wirken auf den ersten Blick vegan. Doch, wenn du auf die Rückseite schaust, fallen dir sicher viele unbekannte Inhaltsstoffe auf. 

Und selbst wenn alle Inhaltsstoffe vegan sind, sind Energy-Drinks nicht unbedingt vegan. Das ist z. B. bei Red Bull der Fall. Mehr dazu kannst du hier lesen.

Ist Monster Energy nun vegan? Ich habe beim Hersteller nachgefragt. 

Zutaten von Monster Energy

Foto von Christian Wiediger auf Unsplash

Das originale Monster Energy enthält folgende Zutaten:

Wasser, Zucker, Glukosesirup, Säuerungsmittel (Citronensäure), Aromen, Kohlensäure, Taurin (0,4%), Ingwerwurzelextrakt (0,1%), Säureregulator (Natriumcitrate), Panax Ginseng Wurzelextrakt (0,08%), L-Carnitin-L-Tartrat (0,04%), Konservierungsstoffe (Sorbinsäure,Bentoesäure), Koffein(0,03%), Farbstoff (Anthocyane), Vitaminmischung (Nicotinamid, Vitamin B6, Riboflavin, Vitamin B12), Süßungsmittel (Sucralose), Salz, Glucuronilacton, Guaranasamenextrakt (0,002%), Insoit

Je nach Sorte unterscheiden sich die Inhaltsstoffe, z. B. werden andere Farbstoffe oder zusätzlich Fruchtsäfte verwendet.

Diese Inhaltsstoffe von Monster sind potenziell nicht vegan:

  1. Taurin
  2. L-Carnitin
  3. Aromen
  4. Farbstoffe

Taurin und L-Carnitin kommen zwar von Tieren, sind aber heute fast immer vegan. Zur Sicherheit habe ich bei Monster nachgefragt und diese Antwort erhalten:

Vielen Dank für deinen Besuch der Monster Energy Webseite.

Wir können dir versichern, dass wir keine tierischen Nebenprodukte verwenden. Enjoy!

Mit freundlichen Grüßen

Monster Energy 

Damit sind Nummer 1-3 in Monster Energy-Drinks schon einmal vegan. 

Nummer 4, die Farbstoffe sind leicht zu überprüfen, da Monster in der Zutatenliste immer den genauen Farbstoff angibt. 

Bei 2 Sorten Monster habe ich einen nicht veganen Farbstoff entdeckt.

Welche Monster Energy Sorten sind vegan?

Das sind alle erhältlichen Monster Sorten in Deutschland:

  • Monster Energy (Original)
  • Nitro
  • Monster Mule
  • Zero Sugar
  • The Doctor
  • Assault
  • Ultra
  • Ultra Violet
  • Ultra Paradise
  • Ultra Fiesta
  • Ultra Watermelon
  • Juiced Monster Mongo Loco
  • Juiced Monster Pipeline Punch
  • Juiced Monster Pacific Punch
  • Juiced Monster Mixxd
  • Juiced Monster Monster Monarch
  • Juiced Monster Monster Khaotic
  • Rehab Monster Tea + Lemonade
  • Rehab Peach Tea

Nur zwei Sorten enthalten den Farbstoff „echtes Karmin“ (E120) enthalten. Diesen Farbstoff willst du ganz sicher nicht trinken, da er aus Schildläusen gewonnen wird.

Ist Monster Energy vegan?

Ja, Monster Energy ist fast immer vegan. Alle Zutaten im originalen Monster Energy, einschließlich Taurin, Carnitin & Aromen sind nicht tierischen Ursprungs. Nur die Sorten Mixxd Punch und Pacific Punch enthalten den Farbstoff „echtes Karmin“ (120), der nicht vegan ist. 

Auch PETA listet Monster als veganen Energy-Drink.

Aber Vorsicht in anderen Ländern: In den USA gibt es auch Java Monster, die Milch enthalten und damit eindeutig nicht vegan sind. 

Außerdem stößt du in Deutschland vielleicht noch in manchen Läden auf die Sorte Monster Ultra Red. Diese enthält auch Karmin, wird aber eigentlich nicht mehr in Deutschland verkauft.

Welche Energy Drinks sind vegan?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Energy-Drink vegan ist, kannst du auf unsere ultimative Liste veganer Energy-Drinks schauen. Besonders bei Rockstar Energy solltest du aufpassen.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich. Du unterstützt damit einfach das Projekt Veganivore, vielen Dank dafür!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Markus Maibaum
5+ Jahre Vegan, Tierrechts-Aktivist, Umwelt-Wissenschaftler, Powerlifter, Hobby-Koch

Markus hat Veganivore gegründet, um die vegane Lebensweise zu verbreiten und unsere Erde ein kleines bisschen nachhaltiger & gerechter zu machen.

In seiner Freizeit setzt er sich leidenschaftlich gerne für Tierrechte ein, hält Vorträge für Umweltvereine, hebt Gewichte und probiert neue vegane Rezepte aus.

Erfahre mehr über Veganivore und folge uns auf Instagram oder Facebook.