Ist Erdnussbutter vegan? Ist Milch enthalten? (2024)

Foto des Autors
veröffentlicht am:
Ist Erdnussbutter vegan

Kurz und Knapp

  • Erdnussbutter ist vegan. Sie enthält keine Milch. Erdnussbutter besteht meist nur aus Erdnüssen und Salz.
  • Der Begriff „Butter“ ist zwar laut Lebensmittelrecht Milchprodukten vorbehalten, doch dank EU Beschluss gibt es ein paar Ausnahmen, wie Erdnussbutter oder Kokosmilch.
  • Gesunde Erdnussbutter aus 100 % Erdnüssen bezeichnen die Hersteller oft als Erdnussmus. Der Begriff Erdnussbutter wird verwendet, wenn Zucker zugesetzt wird.

Veganer essen keine Milchprodukte, also auch keine Butter. Ist Erdnussbutter dann vegan? Was in Erdnussbutter drin ist und warum sie so heißen darf, kläre ich in diesem Artikel.

Ist Erdnussbutter vegan?

Erdnussbutter Zutaten vegan

Ja, Erdnussbutter ist vegan. Auch wenn der Name verwirrt, besteht Erdnussbutter oft nur aus Erdnüssen. Manchmal sind noch weitere pflanzliche Zutaten wie Salz, Zucker, pflanzliche Öle oder Konservierungsstoffe zugesetzt.

Ist in Erdnussbutter Milch enthalten?

Nein, in Erdnussbutter ist in der Regel keine Milch enthalten. Sie enthält in der Regel nur Erdnüsse und optional Zucker und anderes Fett. Die Bezeichnung „Butter“ ist zwar laut Lebensmittelrecht nur Milchprodukten vorbehalten, doch Erdnussbutter fällt unter eine Ausnahmeregelung.

Warum darf Erdnussbutter Butter heißen?

Erdnussbutter darf Butter heißen, da sie laut einem Beschluss der EU-Kommission von 2010 traditionell unter dem Namen bekannt ist. So dürfen auch andere Lebensmittel wie „Kakaobutter“ oder „Kokosmilch“ ihren Namen behalten. Die EU argumentiert, dass man schon genau weiß, um welche Lebensmittel es sich hierbei handelt.

Was ist besser Erdnussmus oder Erdnussbutter

Erdnussmus ist in der Regel besser für deine Gesundheit. Der Unterschied ist, dass Erdnussmus aus 100 % Erdnüssen besteht, während Erdnussbutter zugesetzten Zucker und pflanzliche Öle enthält. Dadurch wird die ungesündere US-amerikanische „Peanut Butter“ nachgeahmt.

An diesen Namen erkennst du die gesunde Erdnussbutter:

  • Erdnussmus
  • Erdnusscreme
  • Erdnusspaste

Unter Erdnussbutter findet man im Supermarkt in der Regel nur Produkte, die die US-amerikanische Peanut Butter nachahmen.

Hier wird neben Erdnüssen und Salz noch gehärtetes pflanzliches Fett und Zucker verwendet. Daraus entsteht der charakteristische „USA Geschmack“.

Bei Erdnussmus sparst du einiges an Zucker und der reine Erdnussgeschmack ist ohnehin intensiv genug. Diese extra Zusätze braucht man einfach nicht.

Sind Erdnüsse vegan?

Ja, Erdnüsse sind vegan. Erdnüsse sind eigentlich gar keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte. Genau wie andere Bohnen und Linsen sind sie vegan. Erdnüsse sind eine hervorragende vegane Proteinquelle.

Mit 26 Gramm Protein pro 100 Gramm haben sie den höchsten Proteingehalt von allen Nüssen und sind damit auch super für den Muskelaufbau geeignet.

Ich verwende Erdnussmus täglich in meinem Grünen Smoothie.

Fazit: Erdnussbutter ist immer vegan!

Ob unter dem Namen Erdnussbutter, Erdnussmus oder Erdnusscreme – Erdnussbutter ist immer vegan.

In der Regel sind nur pflanzliche Inhaltsstoffe wie Erdnüsse, Salz, Zucker, pflanzliches Öl und Konservierungsstoffe enthalten.

Aber schau bitte auf die Zutatenliste, wenn du eine ausgefallen US-amerikanische Erdnussbutter kaufst. Man weiß nie, ob nicht doch ein wenig Süßmolkenpulver zum Kosten einsparen zugesetzt wird 😉

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich. Du unterstützt damit einfach das Projekt Veganivore, vielen Dank dafür!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Markus Maibaum
5+ Jahre Vegan, Tierrechts-Aktivist, Umwelt-Wissenschaftler, Powerlifter, Hobby-Koch

Markus hat Veganivore gegründet, um die vegane Lebensweise zu verbreiten und unsere Erde ein kleines bisschen nachhaltiger & gerechter zu machen.

In seiner Freizeit setzt er sich leidenschaftlich gerne für Tierrechte ein, hält Vorträge für Umweltvereine, hebt Gewichte und probiert neue vegane Rezepte aus.

Erfahre mehr über Veganivore und folge uns auf Instagram oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner